CAU begleitet das Leben

Autor: Elke

Es begann, als meine Mutter als Technische Assistentin ihren Dienst im Institut für Organische Chemie antrat: Sie hatte so große Fenster, dass sie dort diverse Hibisci stehen hatte, die in den schönsten Farben blühten.

Gern besuchte ich sie dort, lernte auch die Menschen um sie herum kennen, und als ich selbst mein Studium beendet hatte, wurde die Ehefrau einer der Professoren dort sogar meine Kollegin, mit der zusammen ich dann sogar meinen ersten Frankreichaustausch machen konnte.

Während des Studiums lernte ich dann auch den Betrieb in der Philosophischen Fakultät kennen, denn Prof. Raasch ging nach Saarbrücken und so wurden die PH-Studenten dann gezwungen, auch „nebenan“ zu studieren, was ich als sehr bereichernd empfand.

Später dann bekam ich einen Lehrauftrag und danach für mehrere Jahre eine Halbabordnung und habe meine in der Praxis ausprobierten Weisheiten den künftigen Englischlehrern vermittelt. Das war für mich eine wunderbare Zeit.

Jetzt freue ich mich auf den Uni-Ball, zu dem ich (leider erst) zum ersten Mal gehen werde.

Alle guten Wünsche für die nächsten 350 Jahre unserer Christian-Albrechts-Universität zu Kiel!

Lehrerin am Schülertisch

Lehrerin am Schülertisch