Die Schleswig-Holsteinische Universitäts-Gesellschaft

Autor: Dr. Martin Skaruppe

Wenn man anlässlich des 350-jährigen Jubiläums der Christian-Albrechts-Universität darüber nachdenkt, was unsere Universität im Vergleich zu anderen Hochschulen hervorhebt, ja einzigartig macht, dann gehört dazu unbedingt auch die Schleswig-Holsteinische Universitäts-Gesellschaft, mit rund 4.500 Mitgliedern einer der ganz großen gemeinnützigen Vereine in Schleswig-Holstein.

Kern unserer Aktivitäten sind heute wie in der traditionsreichen 97-jährigen Vergangenheit die Vorträge von Professorinnen und Professoren aller acht Fakultäten der Universität in den 50 ehrenamtlich geführten Sektionen im ganzen Land. Zwischen Hadersleben und Wedel, zwischen Sylt und Fehmarn finden jährlich rund 400 solcher Veranstaltungen statt, auf denen sich die Universität in ihrer ganzen fachlichen Vielfalt bis hin zur Spitzenforschung präsentiert. Bis zu 20.000 interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrüßen wir in jedem Jahr. Trotz vielfältigsten und multimedialen Angeboten behauptet die Schleswig-Holsteinische Universitäts-Gesellschaft mit ihrem deutschlandweit einzigartigen Angebot bis zum heutigen Tag ihren festen Platz in der Erwachsenenbildung unseres Landes.

Seit 2008 wenden wir uns mit dem Programm „Uni kommt zur Schule“ auch an die Oberstufen weiterführender Schulen in Schleswig-Holstein und damit an die junge Generation. Sehr erfolgreich bieten wir exemplarische Vorlesungen von CAU-Dozentinnen und Dozenten mit Schwerpunkt im mathematisch-naturwissenschaftlichen und technischen Bereich an, auch um für ein Studium (möglichst an der CAU) in diesen für die Zukunft unseres Landes so wichtigen Disziplinen zu werben.

Die CAU hat als größte und älteste Universität ihre Wurzeln überall im Lande, die Schleswig-Holsteinische Universitäts-Gesellschaft und ihre Sektionen sind dazu eine ideale Basis.

Dr. Martin Skaruppe, Vorstandsmitglied der Förde Sparkasse und Präsident der Schleswig-Holsteinischen Universitäts-Gesellschaft