Die Sprache von Wind und Wasser

Autor: Juliane Wolf

Eigentlich komme ich aus Thüringen und mein Masterstudium im Fach Germanistik absolvierte ich an der Technischen Universität Dresden.

Meine zweite große Leidenschaft neben allem, was mit Sprache und Literatur verbunden ist, ist die Musik. Seit sechs Jahren bin ich deshalb nebenberuflich als DJ und Produzentin überall in Deutschland unterwegs. Doch kein Ort hat mich bisher so angezogen wie Kiel und die umliegende Gegend.

Als ich eines Tages einen Auftritt in einer Bar in Kiel hatte, verliebte ich mich in die Stadt mit all ihrem maritimen Charme und interessanten, lieben Menschen. Im Juni 2014 verwirklichte ich schließlich meinen Traum und zog nach Kiel.

Momentan arbeite ich im PR-Bereich und mein Wunsch ist es, an der Uni Kiel meine Dissertation im Fach Sprachwissenschaft zu schreiben. Obwohl ich nicht mehr studiere, habe ich mir einen Ausweis für die Unibibliothek geholt und bin auch fast jedes Wochenende dort anzutreffen. Besonders mag ich die Fachbibliothek Germanistik – ein wunderbarer Ort, um die Gedanken fließen zu lassen.

Ein weiterer guter Platz, um zu sich selbst zu finden, ist der Botanische Garten der CAU, wo ich gern mit einem Buch oder Musik in den Ohren auf einer Bank sitze und entspanne. Mal sehen, wie es bei mir im nächsten Jahr weitergeht!

Eines habe ich bisher auf jeden Fall gelernt: Man soll seine Träume leben – zumindest so weit, wie es einem jeden möglich ist.

Hier bin ich wie so oft am Kieler Hafen und beobachte mit meinen Freunden die Schiffe.

Mein Platz zum Entspannen: der Botanische Garten der Uni Kiel.