Vorurteile ausgeräumt

Autor: Michael Legband

Als die Aufforderung Eindrücke und Erlebnisse an und mit der Christian-Albrechts-Universität anlässlich des Jubiläums aufzuschreiben, einging, stutzte ich kurz. Als Nicht-Akademiker stellte ich mir die Frage: warum du?

Ich verharrte jedoch nur kurz in der Schockstarre. Dann fiel mir doch das eine oder andere zum Thema CAU ein. Einst als Lehrling im fernen Itzehoe bekam ich schon die 68er-Demonstrationen in Kiel mit. Einiges konnte ich durchaus nachvollziehen. Anderes nicht. Ich fand die damaligen Studenten (sie hießen noch nicht Studierende) natürlich ziemlich arrogant, die Menschen wie mich allein schon durch ihre Ausdrucksweise ausgrenzten. Später dann – längst Journalist – hatte ich immer wieder mit einem der dienstältesten Pressesprecher im Lande zu tun, mit dem Kollegen Gerhard Bagan. Der zeichnete sich durch Hilfsbereitschaft und absolute Serviceorientierung aus. Und für einen Fernsehjournalisten wie mich, der dann noch von dem Boulevard-Sender RTL kam, hatte er stets etwas von einem Scout, der mich durch den Hochschuldschungel geleitete. Es hat immer Spaß gemacht mit diesem kompetenten Kollegen zusammenzuarbeiten!

Einige Jahre später, inzwischen in den Diensten der Industrie- und Handelskammer zu Kiel, erlebte ich jedoch eine Zusammenarbeit mit der CAU, die mich meine Meinung von gelegentlich fehlender Wirklichkeitsnähe des Hochschulbetriebes überdenken ließ. Als IHK-Pressesprecher hatte ich von meinem damaligen Hauptgeschäftsführer, Dr. Jörn Biel, den klaren Auftrag bekommen, bei der Durchführung des Bundeswettbewerbes Jugend forscht die Öffentlichkeitsarbeit zu organisieren. Erstmals wurde ja 2011 dieser mehr als anerkannte Wettbewerb bei uns im Lande auf Grundlage einer Initiative aus der Unternehmerschaft durchgeführt. Die Zusammenarbeit mit dem Motor des Wettbewerbes im Norden, Dr. Frank Paul, Geschäftsführer der Technischen Fakultät der CAU in Kiel, war eine helle Freude. Zielgerichtet, konsequent und zügig setzten wir unsere zusammen entwickelten Ideen um. Es hat schlicht und einfach Spaß gemacht und brachte auch noch bundesweite Anerkennung. Gerne will ich es mit einem Dank auf den Punkt bringen: Lieber Herr Dr. Paul, für einen absoluten Höhepunkt meiner mittlerweile zehnjährigen Tätigkeit als Pressesprecher der IHK zu Kiel zähle ich die Zusammenarbeit mit Ihnen anlässlich der Durchführung des Jugend forscht-Wettbewerbes 2011. Sie haben mein Bild von der CAU nachhaltig positiv geprägt und geholfen, Vorurteile auszuräumen.

Von Michael Legband, Pressesprecher der Industrie- und Handelskammer zu Kiel

Michael Legband, Pressesprecher der Industrie- und Handelskammer zu Kiel. Foto: Pat Scheidemann