Wahlheimat!

Autor: Anke Matuschewski

1986 - Abitur, danach Studium, das war klar, aber wo? Nach Hamburg schaute ich mir Kiel an, und die Wahl fiel auf Kiel - eine Wahl, die sich immer wieder als richtig erwiesen hat.

Die Uni ist kleiner, persönlicher und übersichtlicher, in dem damals gewählten Fach auch qualitativ besser. Die Stadt kann nur gewinnen nach dem ersten, eher bescheidenene Eindruck, während man in HH nach dem ersten bombastischen Eindruck enttäuscht werden kann.

Ich lerne schnell Freunde kennen - Freunde fürs Leben! Und fachlich ist es auch spannend. So wird aus dem Studium gleich noch die Promotion... Aber nach der Promotion musste ich mal raus - so lange hatte ich noch nie an einem Ort gelebt!

Es zog mich ins Ländle, aber nur für 2,5 Jahre. Danach rief mich meine Wahlheimat Kiel zurück - zur Habilitation. Danach musste ich endgültig weg, denn Hausberufungen gibt es ja bekanntlich nicht (oder nur ganz selten). So verschlug es mich wieder nach Süddeutschland, nach Bayern.

Aber die Seele bleibt in Kiel, genauso wie die besten Freunde! Und auch wenn man akademischer Vater inzwischen tragisch gestorben ist, denke ich gerne und intensiv an meine Zeit in Kiel, meine Zeit an der CAU zurück - the best time of my life!